Donnerstag, 30. Oktober 2014

Schoko-Apfel-Gugl

Wunderbare und zur Jahreszeit passende Schokogugls habe ich von dem tollen Blog von Fräulein Klein nachgebacken. Sie sind fluffig, schokoladig und fruchtig. Genau das Richtige für den Herbst. Das Rezept gibt es hier!

Statt Butter habe ich neutrales Öl verwendet und statt Rum nur Rumaroma. Sie waren trotzdem sehr gut. 



Auf die Couch, eine Chailatte dazu und in die Kuscheldecke wickeln. Schoko-Apfel-Gugl essen. Genau richtig für die Herbststimmung.

Liebe Grüße
Razi

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Wie jeden Mittwoch stelle ich ein veganes Essen aus meiner Woche vor. Heißt nicht, dass es nicht öfter vegane Sachen gibt, aber da ich mich nicht nur vegan sondern vegetarisch ernähre, möchte ich auch kein falsches Bild vermitteln.

Besonders lecker und mal wieder passend zum Herbst habe ich einen Linseneintopf mit Kürbis nachgekocht. Er schmeckt super und ist noch ziemlich aktuell von Gourmandises Végétariennes. Das tolle Rezept dazu findet ihr hier!

Rosmarin, Knoblauch, Tomaten und Kürbis sind sehr gute Verbündete für schmuddelige Herbsttage. Der Eintopf macht satt und hinterlässt ein warmes und schönes Gefühl im Bauch.



Löffel raus!

Liebe Grüße
Razi

Dienstag, 28. Oktober 2014

Aubergine, Cornflakes und Dill

Bei dem nebligen und grauen Wetter muss es unbedingt was Warmes sein. Aber langweiliges Essen will auch keiner. Deshalb gab es bei mir diese leckeren nachgekochten Auberginen mit Kohlrabi. Aubergine, Cornflakes und Dill? Hört sich nicht so lecker an? Oh doch! Es war super lecker. Die weichen Kohlrabi in leckerer Soße und die mabbeligen Auberginen in knackiger Cornflakeskruste waren super.

Statt Frischkäse habe ich einfach Quark genommen, schmeckt auch.

Das Rezept habe ich von Minzgrün!



Liebe Grüße
Razi

Samstag, 25. Oktober 2014

Hand vor den Mund

Meine Mama hat mir vor langer Zeit beigebracht, wenn Du gähnen musst, mach die Hand vor den Mund. Klingt albern und gibt auch keinen besonderen Sinn, aber ich habe mich immer daran gehalten. Auch andere Menschen haben das früher so gemacht. 

Heute scheint das nicht mehr in zu sein. Heute Morgen an der Bahnhaltestelle, in der Straßenbahn, im Unterricht. Alle gähnen fröhlich vor sich hin und der Blick zu den Mandeln liegt frei. Bin ich out oder kann sich einfach keiner mehr benehmen? Sind die alten Regeln nicht mehr zeitgemäß, gefällt es nicht mehr sich zu benehmen? Ist es ein Zeichen von Freiheit, dass jeder einfach gähnt wie er will und wann er will. 

Für mich gilt, Hand vor den Mund und zwar von Anfang an. 

Vielleicht ist mein Verwundern übertrieben, aber ich finde es nicht schön und werde weiterhin die Hand vorhalten und so werde ich es auch weitergeben.

Manchmal ist es mir lieber altmodisch zu sein und nicht mit dem Strom zu gehen.


Liebe Grüße
Razi

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Blumenkohl mit Kokos

Das Essen für heute soll natürlich vegan sein und da ich auch Kohlenhydrate sparen möchte, auch ohne oder mit wenig davon. 

Auf der Suche nach einem tollen veganen Low-Carb-Rezept habe ich diesen tollen Blumenkohlcouscous bei Love & Lemons gefunden. Bei Love & Lemons gibt es noch viele andere tolle Rezepte, die ich nachkochen werde.

An das Rezept habe ich mich nicht ganz genau gehalten, aber die Abwandlungen waren auch nicht gravierend. Statt Johannisbeeren gab es bei mir getrocknete Cranberries, statt Koriander getrocknete Petersilie, die Orangenschale müsste wegbleiben, da ich keine hatte. 



Mit der Mengenangabe kam ich nicht wirklich klar, so habe ich einfach nach Gefühl eingeteilt.

Der knackige Blumenkohl in Kombination mit den Nüssen, der süßen Frucht und der cremigen Soße ist perfekt, macht satt und schmeckt einfach lecker.



Liebe Grüße
Razi

Sonntag, 19. Oktober 2014

Blaubeerjoghurt-Kastenkuchen

Zu einem gemütlichen Wochenende gehört ein leckerer Kuchen. Wenn es schnell gehen muss ist dieser leckere Blaubeerjoghurt-Kastenkuchen von Jeanny genau das Richtige.

Ich habe mich an das Rezept gehalten. Statt Öl habe ich Butter verwendet, was auch super geschmeckt hat. Leider hatte ich für die Deko keine Heidelbeeren, deshalb habe ich eine Kaki genommen.



Der Kuchen kam super an und war genau so schnell gegessen wie gebacken.

Kann mir den Kuchen auch gut mit einem Orangen- oder Erdbeerjoghurt vorstellen.

Liebe Grüße
Razi

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Karotten-Apfel-Kuchen

Im Herbst finde ich Karottenkuchen besonders lecker. Obwohl ich ihn auch in den anderen Jahreszeiten essen kann! 

Im Winter mag ich die Variante mit vielen Nüssen drin und Zitronenzuckerguss oben drauf. Im Frühling und Sommer eher die mit Frischkäsefrosting  und jetzt ohne Nüsse drin, dafür als Deko oben drauf und richtig lecker und saftig nach dem Rezept von Saskia von hier


Statt Butter habe ich Öl verwendet, ansonsten genau an das Rezept gehalten. Verziert habe ich den Kuchen mit Zartbitterschokolade und einigen Haselnüssen. 


Den Kuchen gibt es sicher ein weiteres Mal in diesem Herbst. Hat ja gerade erst angefangen :)

Liebe Grüße
Razi