Freitag, 30. Mai 2014

Schweinehunde und Marathonläufer

Heute war es soweit, der Schweinehundlauf der AOK ging um 19:00 Uhr an den Start. Hierbei geht es nicht um besonders schnelle Jogger oder um tolle Leistungen sondern einfach um Spaß und Motivation joggen zu gehen. Es gibt einen gemeinsamen Start und wenn möglich wird versucht auch fast gemeinsam durch das Ziel zu laufen. Es war ein riesen Spaß! Fast 700 Läufer sind 4,8 km durch Mannheims Innenstadt gejoggt und die Zeit verging wie im Flug. Die Strecke war sehr schön und es war super in der Sonne durch den Luisenpark zu laufen und wieder ins Ziel am Wasserturm.

Für alle Läufer gab es dieses lustige Shirt und es war witzig mit den ganzen Schweinehunden in den Abend zu laufen.



Morgen geht es weiter mit mehr Disziplin und hoffentlich genau so viel Spaß wie heute zum SAP-Marathon!


raziswelt © 2014

Liebe Grüße 
Razi

Mittwoch, 7. Mai 2014

Motivation in Farbe

Um meine Motivation zu steigern habe ich mir neue bunte Sportkleidung bei 
H&M gekauft. Dort gibt es eine große Auswahl zu guten Preisen, die auch recht gut sind. 

Für mich gab es einen Sport-BH, ein neues Top, eine Hose und drei Paar Sportsocken. Die Farben sind der Knaller und ich habe auch schon einen Teil der Kleidung getragen. Also Motivation geglückt!


Da ich sie so lustig fand sind auch noch diese witzigen Socken mit über die Ladentheke gehüpft!


Eine weitere Motivation in Farbe für mich ist die Anmeldung für den Color Run in Mannheim Ende Juni. Lange überlegt und jetzt doch angemeldet. Ich freue mich sehr auf den Lauf und hoffe viel Spaß daran zu haben.

Der Lauf findet in vielen deutschen Städten statt und wer mag, kann sich noch anmelden und bunt ins Ziel laufen und feiern. 

Guten Lauf und liebe Grüße
Razi

Dienstag, 6. Mai 2014

Zucchinipizza

Nach meinem letzten Versuch eine Pizza aus Blumenkohl herzustellen, versuche ich mich dieses Mal an einer Pizza aus Zucchini. Je nach Geschmack kann man sich entscheiden. Beide sind etwas Zeit aufwendig und beide sind sehr lecker und als Pizzaersatz geeignet.

Hier mein Rezept für 2 Pizzen:

4 Zucchini
2 Eier
1 Mozzarella
Oregano
Salz, Pfeffer

Die Zucchini klein hobeln und gut ausdrücken. Am Besten in ein sauberes Tuch und damit auspressen. Danach Zucchini mit Ei und Mozzarella mischen. Den Mozzarella habe ich auch klein geschnitten. Mit etwas Pfeffer, Salz und Oregano würzen.

Zwei Pizzen in gewünschter Form auf ein Backblech basteln und für 20 bis 25 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.


raziswelt © 2014

Danach nach freiem Willen belegen. Für mich gab es eine Pizza mit Champignons, Mais und Feta.

Wer mag kann noch etwas Käse darüber streuen. Ich habe etwas Käse darüber gestreut.


raziswelt © 2014

Danach nochmals weitere 20 bis 25 Minuten in den Backofen schieben. 


raziswelt © 2014

Schmeckt frisch und lecker. Diese Variante schmeckt mir besser als Blumenkohlpizza. Dies ist aber wirklich Geschmackssache.

Liebe Grüße
Razi

Montag, 5. Mai 2014

Für immer Single?

Nach meinem letzten Kinobesuch war ich wieder angesteckt vom Kinovirus. 

Deshalb musste ich gleich wieder gehen. "Für immer Single?" war mein neuer Wunsch und ich habe eine lustige und unterhaltsame Komödie erwartet. Leider war es einer dieser Filme bei dem alle lustigen Ausschnitte in der Vorschau gezeigt werden.

Der Film war nicht schlecht, aber eher eine Schnulze als eine unterhaltsame Komödie. 

Es geht um drei junge Männer, die das mehr oder weniger gewollte Singleleben genießen wollen und schließen eine Wette ab erst mal als Single zu leben. Leider oder zum Glück entscheiden sich in dieser Zeit doch alle dagegen. Jeder erzählt seine eigene Geschichte und die Freundschaft wird auf die Probe gestellt. 

Einen Einblick bekommt man hier.


Für Zac Efron Fans (wie mich) auf jeden Fall schön genau so wie für Schnulzenliebhaber. Alle anderen können warten bis der Film im TV ausgestrahlt wird.

Liebe Grüße
Razi


Sonntag, 4. Mai 2014

Restaurant Kilimanjaro

Afrikanisches Essen ist bei Fleischessern genau so beliebt wie bei Vegetariern. Deshalb war ich sehr glücklich, dass die Einladung einer Freundin zum Essen wegen ihres Geburtstages  in ein afrikanisches Restaurant führte. Das Restaurant Kilimanjaro liegt in Heidelberg nahe der alten Brücke. Etwas versteckt, aber wer es gefunden hat bereut es sicher nicht.

Besonders zu empfehlen ist das afrikanische Bier mit Mango- oder Bananengeschmack. Für mehrere Personen gibt es große Platten mit einer Auswahl der verschiedenen Speisen. Zu jedem Gericht gibt es afrikanisches Fladenbrot. Wer das nicht mag, kann aber auch Reis wählen. Wer sich traut isst mit den Händen und genießt die leckeren und sehr gut gewürzten Gerichte.

Für mich gab es Spinat, sehr lecker abgeschmeckt mit dem traditionellen Fladenbrot. 
Es macht sehr satt!

Das Bild ist leider nicht so toll geworden.

raziswelt © 2014


Wer sich auch auf afrikanische Köstlichkeiten einlassen möchte, kann dies im 

Restaurant Kilimanjaro
Dreikönigsstraße 6
69117 Heidelberg

Liebe Grüße
Razi

Samstag, 3. Mai 2014

Süßes Frühstück

Heute wieder ein paar Ideen für ein leckeres Frühstück oder einfach für zwischendurch.

Zuerst eine gesunde Banane, verpackt in einem leckeren Shake. Dieser besteht aus Hafermilch, einer Banane und ein paar Kokosflocken. Alles mit dem Stabmixer zerkleinert und etwas Zimt darüber. Schmeckt süß und erfrischend.


Für den Pancakehunger meines Freundes gab es eine Runde Pancakes. Für mich ist einer übrig geblieben.

Hier das Rezept für ca. 12 kleine Küchlein:

200 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
1 Tütchen Vanillezucker
Prise Salz
Milch
Öl oder Butter

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen. Mehl mit dem Backpulver mischen. Eigelb und Salz dazu geben und mit dem Handrührer vermengen und etwas Milch dazu geben. Eiweiß unterheben. Danach in der heißen Pfanne in etwas Öl oder Butter die Pancakes backen. Dazu schmeckt Agavendicksaft oder Marmelade.

Für mich gab es noch eine Portion Alpro Limette-Zitrone dazu. Mein absoluter Liebling von Alpro!


Total im Trend sind gerade grüne Smoothies. Deshalb gab es auch schon welche bei mir und ich finde sie ziemlich lecker. Dies ist ein Exemplar mit Spinat, Erdbeeren und Sojamilch. Wer mag kann ihn mit Agavendicksaft süßen. Für mich wars aber süß genug. Die Farbe ist etwas erschreckend aber der Geschmack ist gut!


Guten Start in den Tag!
Razi


Freitag, 2. Mai 2014

Karottensalat

Oft poste ich hier Gerichte, die einfach zuzubereiten sind und auch am nächsten Tag aufgewärmt noch lecker schmecken. Denn ich koche, wenn möglich, jeden Abend etwas vor was ich dann mit ins Geschäft nehmen kann. 

Mir ist es wichtig etwas gesundes zu essen und satt sollte es mich auch machen. Manchmal habe ich keine Lust darauf und esse belegte Brötchen oder kauf mir irgendwas anderes. Meist Fertigprodukte, die schnell zubereitet werden können. Diese Produkte sind oft sehr fettig oder voll mit irgendwelchen Geschmacksverstärkern oder sonstigen Mittelchen. 


Heute gibt es einen einfachen Karottensalat, der satt macht und frisch ist. 
Auch am nächsten Tag.

Für eine Portion nimmt man: 

1 Apfel
getrocknete Crannberrys (oder Rosinen)
1 EL Agavendicksaft (oder Honig)
3 Möhren
etwas Zitronensaft
Zimt
1 TL Leinöl
Walnüsse

Apfel und Karotten schälen und klein raspeln. Cranberrys und Nüsse dazu geben. Mit Zitrone, Leinöl, Zimt und Agavendicksaft mischen. Durchziehen lassen.

Ich hab aus meinem kleinen Kräutergarten noch etwas Schnittlauch und Petersilie darüber gestreut.

Liebe Grüße
Razi

Donnerstag, 1. Mai 2014

Pasta mit Paprikasoße

Ich liebe Nudeln. Aber ich mag keine Spaghetti! Ich weiß, es ist ein Skandal und fast jeder sieht mich mit einem starren und geschockten Blick an. Wie kann das sein? Alle lieben Spaghetti. Außer ich vermutlich. Bandnudeln finde ich super oder Penne und Rigatoni sind auch toll. 

Spaghetti finde ich zu lang, zu wenig Platz für Soße. Wir werden keine Freunde.

Dennoch durften sie bei diesem Gericht mit auf den Teller.

Hier mein Rezept für Spaghetti mit Paprikasoße 

Für 2 Personen:

180 g Spaghetti 
2 Paprika (gelb und grün)
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel
150 ml Gemüsebrühe
100 g Feta
Basilikum
Salz, Pfeffer 
Zitronensaft
Öl


Paprika, Frühlingszwiebel und Tomaten klein schneiden. Alle Zutaten in den Mixer geben (außer die Spaghetti). Die Nudeln in heißem Salzwasser kochen. 


Nach dem kochen die Nudeln in den Topf geben und mit der Soße aus dem Mixer vermischen. Alles abschmecken und  warm servieren.


Liebe Grüße
Razi